Heft 2/2017 Titelthema: "Die 100 schönsten Hotels"

Hotelranking 2017
Zum 11. Mal in Folge in Heft 2/2017: Das GEO SAISON-Ranking der 100 schönsten Hotels in Europa, gewählt von einer internationalen Expertenjury. Wir stellen traumhafte Häuser in 19 Ländern vor, von den Azoren bis Athen, von Stockholm bis Süditalien. Mit 81 erstmals hier gezeigten Hotels in zehn Kategorien von Luxus bis Low Budget, am Meer und in den Bergen, auf dem Land und in der City … und solchen, die eine eigene Kategorie brauchen, weil sie so besonders sind, dass sie einfach "Außer Konkurrenz“ mit dabei sind. Oder haben Sie schon mal in einer ehemaligen Rabbinerschule, in einem Ritter Turnierzelt vor der Kulisse eines englischen Schlosses oder in 40 Metern Höhe in der einstigen Führerkabine eines Hafenkrans übernachtet, der knarzt und sich im Schlafe dreht?

Malawi
Tour durch Malawi, unser Autor testet zwei Wochen lang, wie weit man ohne Safariveranstalter mit Mietwagen kommt. Im Zentrum steht ein See, der wie ein Meer aussieht, er zieht sich 600 Kilometer quer durch das ostafrikanische Land und heißt deshalb schlicht: Malawisee. In diesem Land reist es sich anders als in Europa, abenteuerlicher, empathischer. Und: Malawi ist für Individualtouristen relativ einfach zu bereisen: Die britischen Kolonialherren haben eine passable Infrastruktur hinterlassen.

Mallorca
Tolle Aussicht: Baden und Buddeln hält kleine Kinder bei Laune. Aber was lockt sie vom Strand weg, wenn die Eltern mal etwas anderes unternehmen wollen? Zum Beispiel Radfahren auf einer alten Bahntrasse oder durch einen wundersamen Skulpturengarten spazieren. Wir haben die ideale Dosis Mallorca für jedes Alter gefunden.

Der Abrahamspfad
Eine Wanderung durch Palästina (Westjordanland), auf mehr als 1000 Kilometer ist die historische Route begehbar, durch Westen, zu Dörfern und Städten

Winter im Mittelgebirge
Hundeschlittenkurs im Bayerischen Wald (Altreichenau) Langlaufen in Oberbayern – eine Skiwanderung von Bad Tölz nach Garmisch-Partenkirchen, mit Einkehr in Traditionsgasthäusern Schneeschuhwandern im Hochschwarzwald – eine Sonnenaufgangstour am Feldberg und ein Rundkurs in Breitnau.

Scouts:
Nimes, Cassis, Bonifacio

(Änderungen vorbehalten)

Erstverkaufstag: 11.01.2017
Anzeigenschluss: 13.12.2016

Themenplan GEO SAISON Heft 2/2017


Heft 3/2017 Titelthema: "Emilia-Romagna"

Emilia-Romagna
Die Emilia-Romagna, auch Bauch Italiens genannt, ist sehr vielfältig – landschaftlich, kulturell und kulinarisch. Wir radeln vom Po–Delta bis an die Badestrände der Adria und besuchen zwischen Parma und Bologna die besten Genießeradressen.

Athos, Griechenland
Vor mehr als 1000 Jahren haben orthodoxe Mönche auf der Halbinsel Chalkidiki ein geheimnisvolles Klosterreich gegründet, das Frauen bis heute nicht betreten dürfen: Athos. Ein Film gewährt erstmals Einblicke in die archaische Bruderschaft und porträtiert eine hinreißende Natur- und Kulturlandschaft. Wir sprachen mit dem Hamburger Regisseur und Produzenten Peter Bardehle über wilde Küsten, sanftmütige Kochkünstler, Einsiedler, die bodenständig bleiben, und Pilger, die sich dem Himmel näher fühlen.

Samoa
Weiter nach Osten geht es nicht. Mitten im Südpazifik, direkt an der Datumsgrenze liegt Samoa. Der ehemaligen deutschen Kolonie gelingt, woran andere Südseeinseln scheitern: seine Kultur und Lebensweise zu bewahren. Auch, weil sich nur wenige Touristen zu diesem Naturwunder verirren. 

Dublin
Ein Porträt von Dublin als Stadt der Literaten und Geschichtsverliebten: Auf der Fährte von James Joyce entdecken wir Buchhandlungen, skurile Lesungen und legendäre Zitronenseife. Wir treffen einen deutsch-irischen Dichter und bestaunen die Buchmalereien des Book auf Kells aus dem 8. Jh. Außerdem erkunden wir die Spuren des Osteraufstandes von 2016, der zur Unabhängigkeit Irlands führte. Und schwelgen einfach im kauzigen Charme und der rauen Schönheit der Stadt.

Köln
Kölle is e Jefühl, oder anders gefragt: Wie tickt eigentlich Deutschlands größte Stadt am Rhein? Wir trafen einen Designprofessor, der uns als Domführer auf dem Dach der Kathedrale die Stadt erklärte, wir hingen mit den Amüsierwütigen im Belgischen Viertel ab, wir erkundeten, warum Köln für die moderne Kunst ebenso wichtig ist (große Museen, Galerien!) wie für die deutsche Techno-Szene (DJs, Studios, Tanztempel!). Den Karneval streifen wir nur, dafür lernten wir, uns in dieser ewigen Improvisation namens Köln echt wohl zu fühlen...

Botswana-Route

Scout: Frankreichs Süden – Bonifacio, Cassis, Nîmes

(Änderungen vorbehalten)

Erstverkaufstag: 08.02.2017
Anzeigenschluss: 11.01.2017

Themenplan GEO SAISON Heft 3/2017