CAPITAL

Uhren anders ehren: CAPITAL WATCH AWARD verliehen

Prominente Jury wählt „Die Besten Uhren 2018“ in zehn Kategorien. Nominierte Modelle werden in CAPITAL Ausgabe 12 präsentiert. BUSINESS PUNK ist Pate der „Besten Smartwatch“.

Berlin, im November 2018 – Das Wirtschaftsmagazin ‘Capital‘ vergibt in diesem Jahr erstmals einen Preis, der die Kreativität und Innovationskraft der Uhrenbranche und ihrer Akteure auszeichnen soll. Für den neu konzipierten CAPITAL WATCH AWARD hat die Redaktion eine prominent besetzte Jury gewinnen können: In dem Gremium sitzen neben ‘Capital‘-Chefredakteur Horst von Buttlar die Vorsitzende des Stiftungsbeirats der Würth-Gruppe, Bettina Würth, der Star-Architekt Matteo Thun, die Designer Stefan Diez und Mark Braun sowie die Messe-Managerin Anita Tillmann. Das Business-/Lifestyle-Magazin ‘Business Punk‘ ist mit Redaktionsleiter Christian Cohrs in der Jury vertreten und Pate für die Kategorie „Beste Smartwatch“. „Dieser Preis soll nicht für Connaisseure, die Branche oder Experten sein, sondern für Uhren-Fans und Leser, die sich für Uhren interessieren und eine Orientierung suchen“, sagt ‘Capital‘-Chef Horst von Buttlar.

Entsprechend sind die Kategorien konzipiert, mit denen man teilweise Neuland betritt. So werden etwa Trophäen für Bestleistungen bei „Innovation“, „Sport“, „Style“ sowie „Weltzeit“ vergeben, zudem die „Beste Damenuhr“ und mit einem Sonderpreis die „Beste Uhr der Metiers d’Arts“ gekürt, die verspieltesten Stücke der Uhrmacherkunst. Um Lesern zusätzliche Orientierung zu geben, werden außerdem die „Besten Uhren“ in drei Preisbereichen ausgezeichnet: bis 5.000 Euro, bis 15.000 Euro und bis 50.000 Euro. Als Trophäe winkt den Gewinnern eine Skulptur der Glasdynastie Riedel, vertreten durch Maximilian Riedel, selbst ein passionierter Uhrenfan.

Alle nominierten Modelle sowie die Jury-Mitglieder werden in Ausgabe 12 von ‘Capital‘ präsentiert, die am 22. November erscheint.